Quelle

Bibliographische Daten

Suhartono: Sejarah. Seri ilmu pengetahuan sosial untuk SLTP. Jakarta: Widya Utama, 1993, 80.

Das System der Zwangsarbeit


[S. 80]

Doch die Abschaffung des Tanam Paksa-Systems a bedeutete nicht, dass die Qualen der Einwohner aus Java und Sunda aufhörten. Das Schicksal der Bevölkerung von Java könnte wie folgt beschrieben werden: ‚aus dem Maul des Tigers in das Maul des Krokodils‘ b . Die Liberalen gewannen die Debatte um die Abschaffung des Tanam Paksa -Systems, aber sie wollten nicht, dass ihr Profit wegfiele. Solange diese Gruppe anstrebte, so viel Gewinn wie möglich zu erlangen, bedeutete dies für die indonesische Gesellschaft, dass sie weiterhin das Opfer blieb.

[a] Tanam Paksa , wörtlich übersetzt etwa Zwangsanbau , ist die indonesische Bezeichnung für die Politik der niederländischen Kolonialregierung Mitte des 19. Jahrhunderts. Auf Niederländisch wird stattdessen von Cultuurstelsel berichtet, was Anbausystem bedeutet. Anstatt Steuern zu erheben musste jedes Dorf der Regierung 20% Ackerlandes zum Anbau von Exportgütern zur Verfügung stellen. Alternativ dazu konnten Bauern 60 Tage im Jahr auf den Ländereien der Regierung Arbeitsdienste leisten. Vgl. Wikipedia, https://en.wikipedia.org/w/index.php?title=Cultivation_System&oldid=689914675 (27.07.2016). Abgelöst wurde dieses System durch die sogenannte Ethische Politik. Vgl. Wikipedia, https://en.wikipedia.org/w/index.php?title=Dutch_Ethical_Policy&oldid=716341699 (27.07.2016); die EditorInnen.

[b] Dieses Sprichwort entspricht in etwa dem deutschen vom Regen in die Traufe ; die EditorInnen.

Übersetzung:


Zitierempfehlung: