Source

Bibliographic data

Haesters, Albert: Deutsches Lesebuch. Buenos Aires: Verlag der deutschen Buchhandlung von Gustav Krause, repr. [Nachdr.]. Aufl., Ca. 1920, 76.

"Deutsche Lieder"


[S. 76]

134. Das Lied der Deutschen.

1. Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Welt,
wenn es stets zu Schutz und Trutze brüderlich zusammenhält,
von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt –
Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Welt! a


2. Deutsche Frauen, deutsche Treue, deutscher Wein und deutscher Sang
sollen in der Welt behalten ihren alten schönen Klang,
uns zu edler Tat begeistern unser ganzes Leben lang, –
deutsche Frauen, deutsche Treue, deutscher Wein und deutscher Sang.


3. Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!
Danach lasst uns alle streben brüderlich mit Herz und Hand!
Einigkeit und Recht und Freiheit sind des Glückes Unterpfand.
Blüh im Glanze dieses Glückes, blühe, deutsches Vaterland!

Hoffmann v. Fallersleben.

135. Dem argentinischen Vaterland.

1. Argentinien, schönes, freies Land, geeint im Brüderbund,
Uns'rer Kinderherzen treues Lied erschall'n aus frohem Mund!
Wie das Land die Väter preisen stolz, wo ihre Wiege stand,
sollen kindlich uns're Weisen tönen dir, mein Vaterland!


2. Von der hohen Kordillere, wo der Kondor nistend haust,
Hin bis zum Atlant'schen Meere, wo die Wogenbrandung braust,
Von des Uruguay's Gefilde bis zum südlich fernen Strand,
Tausend herrliche Gebilde bietest du, mein Vaterland!


3. Wer die hohen Palmenwälder an dem Rand des Paraná,
Wer der Pampa Hügelfelder, wer des Urwalds Wunder sah,
Wer der Blumen und der Falter Pracht, die du gebierst, erkannt,
Weiß, wie schon der Weltgestalter dich erschuf, mein Vaterland.


4. Stark und mächtig mußt du werden, wenn dich wahrer Geist beseelt.
Denn kein Land ist so auf Erden aufzublühen, auserwählt!
Deine Größe anzustreben, schwören wir mit Herz und Hand,
Argentinien, dir zu leben, schönes, freies Vaterland!

Dr. Katzenstein, Buenos Aires. 1899.

[a] Es sind hier die erste bis dritte Strophe des Liedes abgedruckt, das 1922 zur deutschen Nationalhymne wurde. Heute ist, nicht zuletzt auf Grund der Nutzung der ersten Strophe im Sinne nationalsozialistischer Kriegspropaganda, nur noch die dritte Strophe gebräuchlich. Vgl. Gesetze im Internet, http://www.gesetze-im-internet.de/nhbrfbek/BJNR021350991.html (27.02.2018); Bundesregierung, https://www.bundesregierung.de/Content/DE/StatischeSeiten/Breg/die-nationalhymne-der-bundesrepublik-deutschland.html (27.02.2018); Wikipedia, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Deutsche_Nationalhymne&oldid=174095378 (27.02.2018). die Redaktion.

Recommended citation: